1. Weiter mit Tasten   » Tab
  1. Zum Text   » Enter
  2. Zum Inhaltsverzeichnis   » Enter
  3. Zur Fußleiste   » Enter
  4. Noch einmal beginnen   » Enter

Buchhaltung

Die Kunst der Buchhaltung

Poetry - Poesie 4u | Ein B wird mittles Lupe vergrößert

  ⇓

Buchhaltung - der Buchhalter

Voraussetzungen - Berufschancen - Karriere


Recherche ist wichtig - die richtige Recherche

Ein Hinweis: Bevor Sie sich meine kurze Geschichte über Buchalter zu Gemüt führen, halten Sie doch bitte kurz noch einmal inne ...
Zu gern spielt uns die Suchmaschine einen Streich.
Oftmals findet man auf der Seite nicht die Informationen, auf die man erpicht war.
So ist das vermutlich auch hier …

Den neuesten Vers aus meinem Gedichtzyklus: Pahl 4u - noch ein Gedicht gib es nicht, finden Sie unter "Aktuelles".


Potsdam, 08. Juli 2018

Der Buchhalter

Der Buchhalter - eine Geschichte aus meinem Buch: "Halt' er doch bitte mal ..."

Voraussetzung

Buchhalter, das ist sowohl ein verantwortungsvoller und anspruchsvoller, als auch ein körperlich schwerer und unter Umständen gefährlicher Beruf.

Obwohl man es sich kaum vorstellen kann, früher war die Buchhaltung sogar ein körperlich schwerer Job. Der Buchhalter nahm eine "tragende Rolle" ein, was natürlich auch schädlich für die Wirbelsäule war.

Je mehr Bücher ein Buchhalter halten musste, umso mehr musste dieser zum Finanzamt schleppen. Heutzutage sind durch die fortschreitende Technisierung, diese Wege nicht mehr notwendig.

Risiko

Riskant kann der Beruf des Buchhalters jedoch noch auch heutzutage sein. Beispielsweise, wenn man für die Mafia arbeitet und nicht weiß, wie Bücher richtig frisiert werden. Im "besten Fall" endet dies für den Buchhalter mit einem schnellen Tod

Definition

Jeder Buchhalter sollte sich also den nachfolgenden Satz hinter die Ohren schreiben: (… also nicht physisch, sonst bräuchte er ja ständig einen Spiegel um sich den Satz ins Gedächtnis zu rufen …)

Ein Geschäftsbuch gilt als perfekt frisiert, wenn Seiten mittels Eselsohren verziert oder sich dort, wohl platziert, formschöne Tintenkleckse auf den Buchseiten befinden.

Anerkennung

Obwohl die perfekte Buchhaltung nahezu eine Kunst ist, bleibt dem künstlerisch arbeitenden Buchhalter zumeist jegliche Anerkennung verwehrt.

So steht gar mancher Buchhalter, Abend für Abend ein Buch haltend, gemeinsam mit einem Vorleser der Bühne. Nicht ein einzig mal zittern darf der Ärmste, damit der Vorlesende nicht beim Lesen in der Zeile verrutscht. Am Ende jeder Lesung kassiert der Vorleser - als Lohn - tosenden Applaus, Ruhm und Ehre. Der Buchhalter, trotz tragender Rolle, geht zumeist leer aus …

Berufschancen

Gute Berufschancen hat der Buchhalter jedoch dann, wenn er an der Volkshochschule eine Weiterbildung als Vorleser abgelegt hat. Solcherart Qualifizierung ermöglicht es ihm alleine - Buch haltend - auf "den Brettern, die die Welt bedeuten", zu agieren. Diese Kurse erfreuen sich mittlerweile immer größerer Beliebtheit.

Karriere

Inzwischen entstand eine völlig neue Berufsgruppe welche unter der Bezeichnung Poerty-Slam, die Bühnen dieses Landes unsicher macht.

Mein Fazit

In der Quintessenz ist der Job eines Buchhalters, trotz der hohen Verantwortung die dieser trägt, recht undankbar. Viele Buchhalter sind gereizt und frustriert, weil diesen ohne die Qualifizierung - als Vorleser - Ruhm und Ehre versagt bleiben.

  ⇑