1. Weiter mit Tasten   » Tab
  1. Zum Text   » Enter
  2. Zum Inhaltsverzeichnis   » Enter
  3. Zur Fußleiste   » Enter
  4. Noch einmal beginnen   » Enter

Aktuell

Ingo Pahl aus Potsdam

Nachrichten aus Potsdam 4u - Hand mit Zeitung

  ⇓

Potsdam aktuell

Nachrichten aus Potsdam


Facebook - mit mir können Sie sich nicht auf Facebook vernetzen

Sie werden hier erfolglos suchen, um eine Möglichkeit zu finden, diese Webseite auf Facebook zu teilen.
Wenn Sie es möchten, können Sie in meinem Gästebuch einen Kommentar hinterlassen.
Die neuesten Nachrichten aus Potsdam, Berlin und Brandenburg können Sie » hier erfahren.

Ein- bis zweimal im Monat finden Sie hier, auf pahl-4u.de, ein Gedicht, einen meiner Verse oder auch eine Kurzgeschichte.
Um Ihre Zeit nicht zu sehr zu strapazieren, sind meine Gedichte und Geschichten innerhalb von ein bis drei Minuten erzählt.


Potsdam, 14. April 2019

Ritter – Helden des Alltags

Ein Gedicht aus meinem Buch: "Nicht länger singt der Minnesänger."

Die Ritter

Als die Helden einst noch Ritter waren,
wurd' stets geritten – nicht gefahren.
Gar manch ein Ritter – bei Gefahren,
ließ in der Rüstung "einen fahren".

Nun ist 'ne Rüstung ziemlich dicht,
sodass verwundert es auch nicht,
dass jeder Ritter in Gefahr,
solang' er in der Rüstung war.

Stell' dir vor, es schleicht so 'n Wind,
hoch – bis untern Helm geschwind ...
Es war gewiss kein Veilchenduft,
dass dann dem Ritter nahm die Luft.

Manch ein Bart – wurd' sogar kraus,
vom Wind – der durchs Visier heraus.
Kommt nicht daher auch die Mär,
dass der Eigene – der beste wär?

Ob im Norden, Süden, Osten, Westen,
wer wollte – jemals – so was testen?
Auch wenn der Minne andres singt,
ein Pups quält erst – bevor er stinkt.

Manch' Minnesänger – ungelogen,
dem hat's die Laute glatt verbogen.
Vor Panik er nach Atem rang,
sobald er nah' 'nem Ritter sang.

Gern furzte – lautstark – Ritter Franz,
wenn dieser einlud – sie zum Tanz.
Er schob's dann ab – auf Ritter Sepp,
der in der Runde stets der Depp.

Ich denke, dass – man ahnt es schon,
sich der vergriff – in seinem Ton.
Der Franz – er rief sofort sein Tier
dann ging es ab – zu 'nem Tournier.

Es stellt sich nun die Frage mir,
wie lief wohl ab – so ein Turnier?
Rang man sich nieder gar – mit Fürzen
als Ritter sich auf Ritter stürzten?

Könnt' es auch sein – dass Flatulenzen
'ne Rüstung brachten gar zum Glänzen?
Und war dann der – mit viel geblinker,
auf dem Platz der größte Stinker?

Falls dem damals auch so war,
wär' wohl der Sinn des Lebens klar.
Wer hätte da noch Grund zu klagen
oder doch noch off'ne Fragen?


Möchten Sie mehr über den Autor erfahren? Kein Problem, das Interview mit dem wohl unbekanntesten "Onlinemagazin" kann Ihnen eventuell Klarheit darüber verschaffen, worauf Sie sich eingelassen haben und was Sie in Zukunft erwarten können.

Möchten Sie mehr von mir lesen? Das ist nicht Ihr ernst, oder ...? Falls doch, scrollen Sie bitte mutig nach unten oder erkunden Sie unter: Poesie das ABC. Hinter jedem Buchstaben verstecken sich weitere Verse, Gedichte oder Geschichten von mir.


Potsdam, 02. April 2019

Grütze im Kopf – geht dümmer immer?

Ein Gedicht aus meinem Buch: "Kluge Sprüche sollen andere machen."

Grütze im Kopf

Füllt' ich in die Mütze Grütze,
säh' das aus, als ob ich schwitzte.
Füllt' ich in die Mütze Sand,
wär' es nicht so int'ressant.

Hab grad' Sand in meiner Mütze
und somit keine Geistesblitze.
Darum 'rum – ich noch hier sitze
und über solcher Grütze schwitze.

Schweiß – er steht mir auf der Stirn,
so drangsaliere ich mein Hirn.
Nein ich glaub' – es macht kein' Sinn,
heute krieg ich nix mehr hin.

Na und? Wozu auch – mir ist klar,
dass lange hier – kein Leser war.
So ein Gedicht – boah – drei Minuten,
keine Zeit – man muss sich sputen.

Auch ein Gehirn braucht mal 'ne Pause,
sonst macht es irgendwann "die Sause".
Es hilft – sich kurz mal abzulenken,
Unfug lesen – oder denken.

… die Moral von dem Gedicht,
versteh' ich grade selbst noch nicht.
Wichtig – doch – statt sich zu sputen,
ist kurz zu ruhen – drei Minuten …

Einfach an 'was andres denken,
statt das Hirn sich zu verrenken.
Jetzt ist's Ende – 's ist geschafft,
hast für wicht'ges nun die Kraft.


Potsdam, 23. März 2019

März 2019

Leander der Neandertaler

Der Neandertaler, ein Gedicht aus meinem Gedichtband: "Das Geld liegt im Neandertal."

Potsdam, 10. März 2019

Beckenbauer – eine Legende

Der Beckenbauer, ein Gedicht aus meinem Gedichtband: "Wie man zu einer Legende wird."


Potsdam, 20. Februar 2019

Februar 2019

Der Yorkshire Terrier – "ein jugendfreies Gedicht"

Der Yorkshire Terrier, ein Gedicht aus meinem Gedichtband: "Jugendfreie Texte sind Niederschriften, in denen kein jugendlicher vorkommt."

Potsdam, 09. Februar 2019

Das Magazin – "Worauf Frauen verzichten müssen …"

Das Magazin, ein Gedicht aus meinem Gedichtband: "Worauf Frauen verzichten müssen …"


Potsdam, 06. Januar 2018

Januar 2019

Sinn und Zweck von Wasserspendern

Der Wasserspender, ein Gedicht aus meinem Gedichtband: "... gleich neben dem Wasserspender."


Potsdam, 02. Januar 2019

Start in das neue Jahr

Mein Wunsch für alle - ein gesundes und glückliches Jahr

Nicht lange und der Alltagstrott des vergangenen Jahres wird im neuen Jahr fortgesetzt. Die guten Vorsätze sind vergessen, die schlechten Gewohnheiten werden wieder "rausgekramt" und alles bleibt, wie es schon immer war. Und das ist auch gut so!

... wie könnten wir sonst am Jahresende gute Vorsätze treffen, wenn doch alles schon perfekt wäre?

Mit freundlichen Grüßen aus Potsdam

Ingo Pahl


Das aktuelle Wetter in Potsdam

Wettervorhersage für Potsdam

Die » aktuelle Wettervorhersage, Unwetterwarnungen für Potsdam sowie die derzeitige Temperatur und eine Wetterprognose für bis zu fünfzehn Tage gibt es bei wetter.de.

Außerdem finden Sie dort allgemeine Informationen über das Klima und Wetter in Potsdam oder Sie können sich, mit einem Klick auf den gewünschten Tag, die Wetterprognose eines Tages im Stundentakt anzeigen lassen.


Klimawandel in Potsdam

Monats- und Jahreswerte für Potsdam

Eine Historie der Monats- und Jahreswerte zum Klimawandel finden Sie auf der Webseite des Wetterkontors. Dort werden sowohl die Temperaturunterschiede als auch die Niederschlagsmengen und die Sonnenscheindauer für gegenübergestellt.

Sie können die Klimawerte eines Monats, einer beliebigen Jahreszeit oder eines gesamten Jahres mit den Mittelwerten des Klimas für den Zeitraum von 1961-1990 oder mit den Werten von 1981-2010 vergleichen.

Um das » Klima im Wandel zu beobachten, müssen Sie lediglich beim Wetterkontor den entsprechenden Zeitraum sowie einen Ort wählen, um die gewünschten Daten vergleichen zu können.

Chronologie

Pahl 4u - Archiv

» 2018
 

» 2017
 

» 2016
 

» 2015
 

» 2014
 

» 2013
 

» 2012
 

» 2011
 

Digital und Print von A bis Z


 

  ⇑