1. Weiter mit Tasten   » Tab
  1. Zum Text   » Enter
  2. Zum Inhaltsverzeichnis   » Enter
  3. Zur Fußleiste   » Enter
  4. Noch einmal beginnen   » Enter

Grafik

Logodesign aus Potsdam

Qualität einer Vektorgrafik | Grafik und Logodesign Potsdam

  ⇓

Grafik für Webdesign und Printprodukte

Vektorgrafiken - stufenlos und ohne Qualitätsverlust skalieren

Vektorgrafiken bestehen aus Linien- und Kurveninformationen. Sie sind bis ins unendliche skalierbar, und das ohne Qualitätsverlust. Die Datenmenge solcher Grafiken ist sehr gering da Vektoren rein mathematisch berechnet werden.

Die Eigenschaften der einzelnen Linien, Kurven oder Flächen bleiben erhalten und können auch nachträglich verändert werden. Um, zum Beispiel, einen Kreis vollständig zu beschreiben werden lediglich diese Parameter benötigt und gespeichert: Die Lage des Kreismittelpunktes, die Linienstärke, der Durchmesser sowie die Farbe.

Hier sehen Sie eine Auswahl solcher Grafiken die ich für verschiedene Projekte erstellt habe. Zum Vergrößern oder zur Galerieansicht, bitte auf ein beliebiges Bild klicken.

Kalenderblatt Juni 2011 Kalenderblatt August 2011 Plakat für eine neue Marmeladensorte Postkarte - ein Spielerei DVD-Cover - Fantasie Karte für einen Flyer 2. Logodesign - Weltweite Challange für Human Rights 1. Logodesign - Weltweite Challange für Human Rights Logodesign - Entwurf für ein Projekt

 


Grafik im Webdesign

Webdesigner verwenden die vektorbasierten Grafikformate SWF oder aber das offene Format SVG. Das SWF-Format wird von Webdesignern benutzt um Webseiten mittels Flash-Animationen attraktiv und dynamisch zu gestalten.

Das SVG-Format unterstützt ebenfalls Animationen und auch interaktive Grafiken bei denen ein Anwender in einem HTML-Formular Parameter eingibt, aus denen die Grafik dann zusammengestellt wird.

Die Verwendung von Vektorgrafiken im Internet wirkt sich positiv auf die Geschwindigkeit von Webseiten aus. Für die Gestaltung von barrierefreien Webseiten sind diese Formate nicht geeignet.


Grafik für Printprodukte

Um im Druck eine optimale Bildqualität zu erreichen werden, wo immer es möglich ist, Vektorgrafiken verwendet. Fotorealistische Bilder sind jedoch nicht als Vektorgrafiken geeignet.

Vektorgrafiken müssen vor der Ausgabe gerastert werden. Diese Aufgabe übernimmt der so genannte Raster Image Processor. Die Auflösung be­stimmt der jeweilige Drucker bzw. Belichter.

Ihr Firmenlogo sollte immer nur als Vektorgrafik vorliegen. In dieser Form können Sie Ihr Logo ohne Qualitätsverlust ebenso für Briefpapier als auch für Auto- oder Schaufensterbeschriftungen verwenden.

Digital und Print von A bis Z


 

  ⇑